Polizeiregeln

  • !!! Unwissenheit schützt vor Strafe nicht !!!

    Die Regeln decken nicht alle Situationen ab, deshalb denkt über eure Taten im vorhinein nach. Im Sonderfall entscheidet der Polizeidirektor (oder höher) über die Richtigkeit eurer Taten und verhängen, gegebenenfalls, eine Strafe.



    Ab dem Rang Polizeivizepräsident hat man das Recht die Regeln jederzeit zu ändern.



    1.Allgemeines


    §1.1 Die Polizei repräsentiert den Staat und hat sich auch so zu verhalten.

    §1.2 Die Regeln (Server und Polizei) müssen von JEDEM Polizisten gekannt und verstanden werden.

    §1.3 Die Aufgabe der Polizei ist es Leben zu schützen und nicht zu nehmen.

    §1.3.1 Der Taser sollte immer die erste Wahl sein.

    §1.4 Die Befehls Ordnung muss eingehalten werden.

    §1.4.1 Unnötigen Befehlen ist nicht folge zu leisten.

    §1.5 Das Weitergeben von Ausbildungsinhalten und Polizei-internen Informationen ist verboten!

    §1.6 Das mehrfache, unentschuldigte Fehlen bei einer Besprechung wird mit einem Rauswurf geahndet.

    §1.7 Wenn man auf einen anderen Server Polizist ist, muss man dies dem Polizeipräsidenten mitteilen.

    §1.8 Das Tasern oder Töten von Kollegen ist verboten.

    §1.9 Niemand wird beleidigt oder diskriminiert.

    §1.10 Korruption ist verboten.

    §1.11 Jeder hat mit dem Namen zuspielen, den er der Polizeileitung mitgeteilt hat.

    §1.12 Jeder muss als Clantag [P-Funknummer] vor dem Namen stehen haben.



    2.Rechte


    §2.1 Zivilisten haben das Recht die Rechte zweimal vorgelesen zu bekommen.

    §2.1.1 Wenn ein Zivilist die Rechte nach dem zweiten mal nicht verstanden hat, sollte ein anderer Polizist die Rechte noch EINMAL vorlesen.

    §2.2 Die Rechte müssen spätestens 10 Minuten nach der Festnahme vorgelesen werden.

    §2.2.1 In einem aktiven Schussgefecht gilt dies nicht.

    Die Rechte lauten wie folgt:

    Sie habe das Recht zu schweigen, alles was Sie sagen kann und wird vor Gericht gegen Sie verwendet werden, Sie haben das Recht auf einen Anwalt, sollte sich keiner im Staate befinden entfällt dieses Recht und Sie müssen sich selber verteidigen. Habe sie ihre Rechte verstanden?



    3.Streifendienst


    §3.1 Man muss sich mindestens zu zweit in den Streifendienst begeben.

    §3.1.1 Ab dem Rang Erster Polizeihauptkommissar darf man sich allein in den Streifendienst begeben.

    §3.1.2 Praktikanten müssen mit mindestens einem höheren Beamten eingeteilt werden.

    §3.2 Auf Einsatzfahrten muss auf andere Verkehrsteilnehmer geachtet werden.

    §3.3 Jeder Polizist ist verpflichtet sich auszuweisen.

    §3.4 Wenn man im Dienst ist hat man sich im Teamspeak und den entsprechenden Channeln aufzuhalten.

    §3.4.1 Wer nicht im Dienst ist hat nichts in den Channeln zu suchen.

    §3.4.1.1 Für Polizei Leitungsmitglieder gilt dies nicht, sofern sie einen Grund haben.

    §3.5 Zivilisten dürfen nicht auf den Streifendienst mitgenommen werden.

    §3.6 Blaulicht und Sirene sind nur mit Begründung zu nutzen.

    §3.7 Gepanzerte Fahrzeuge dürfen nur mit Genehmigung der Leitstelle genutzt werden.

    §3.8 Helikopter dürfen nur mit Genehmigung der Leitstelle genutzt werden.

    §3.9 Boote dürfen nur mit Genehmigung der Leitstelle genutzt werden.

    §3.10 Eine Sperrzone darf nur von der Leitstelle erstellt werden.

    §3.10.1 Wenn es keine Leitstelle gibt, macht dies der höchstrangigste.

    §3.11 Für die Call-Sirene braucht man die Genehmigung von der Leistelle.

    §3.11.1 Wenn es keine Leitstelle gibt, macht dies der höchstrangigste.



    4.Ausrüstung


    $4.1 Folgendes muss immer mitgeführt werden:


    Uniform (Rang entsprechend)

    Taser inklusive 4x 16er Magazine oder 2x 30er Magazine

    Langwaffe mit mind. 7 Magazinen


    Z-Inventar

    3 Trinkeinheiten

    3 Essenseinheiten

    5 Schmerzmittel

    1 Nagelband

    Akkuschrauber

    3 Werkzeugkästen


    §4.2 Ausrüstung die nicht dem Rang entspricht, darf nicht genutzt werden.

    §4.3 Es darf keine Ausrüstung an Zivilisten gegeben werden.

    §4.3.1 Wenn ein Leben akut bedroht wird darf Ausrüstung weitergegeben werden.

    §4.4 Es darf keine Ausrüstung von Zivilisten verwendet werden.

    §4.5 Es dürfen maximal zwei Cyrus gleichzeitig genutzt werden.

    §4.6 Der Gorka darf nur im Großeinsatz verwendet werden.

    §4.7 Der Notfallmilitäranzug darf nur im Großeinsatz verwendet werden.

    §4.8 Drohnen dürfen nur im Großeinsatz verwendet werden.

    §4.9 Mit dem 50-BW der Typ 115 darf nur auf Fahrzeuge geschossen werden.

    §4.9.1 Es dürfen maximal 10 50-BW Magazine mitgeführt werden.


    5.Leitstelle


    §5.1 Ab 5 aktiven Polizisten muss eine Leitstelle gebildet werden.

    §5.2 Um die Leitstelle zu übernehmen, benötigt man die Leitstellenausbildung.

    §5.3 Die Leitstelle muss im Polizei HQ bleiben oder in einem Helikopter unterwegs sein.

    §5.3.1 Wenn nur 3 Streifen bestehen, darf die Leitstelle am normalen Streifendienst teilnehmen.

    §5.4 Bei einem Großeinsatz entscheidet die Leitstelle, wer die Einsatzleitung übernimmt.

    §5.5 Die Leitstelle ist die höchste Instanz im Streifendienst.



    6.Großeinsatz


    §6.1 Jeder der die Einsatzleitung Ausbildung hat, darf die Einsatzleitung übernehmen.

    §6.2 Die Einsatzleitung leitet den Einsatz.

    §6.3 Die Einsatzleitung ist die höchste Befehlsgewalt während des Großeinsatzes.

    §6.4 Es darf nur eine Kajman verwendet werden.

    §6.4.1 Wenn kein SEKler da ist dürfen drei verwendet werden.

    §6.5 Es dürfen maximal 4 Drohnen verwendet werden.


    7.EMP


    §7.1 Das Benutzen des EMPs muss von der Leitstelle genehmigt werden.

    §7.1.1 Wenn es keine Leitstelle gibt, muss dies vom höchstrangigsten genehmigt werden.

    §7.2 Bevor das EMP benutzt wird, muss mindestens zweimal gewarnt worden sein.

    §7.2.1 Wenn ein Schussgefecht offen ist darf das EMP ohne Vorwarnung benutzt werden.



    8.Funk


    §8.1 Es wird über die Whisperlisten und nicht über den Gruppenkanal gefunkt.

    §8.2 Es wird nachdem beigebrachten System gefunkt.

    §8.3 Jeder muss seine Whisperlisten aktuell halten.



    9.SEK


    §9.1 Ab dem Rang Polizeihauptmeister darf man ins SEK.

    §9.2 Ein SEK Beamter zählt in der Befehlskette soviel wie ein Polizeikommissar.

    §9.3 Ein SEK Rat zählt in der Befehlskette soviel wie ein Polizeihauptkommissar.

    §9.4 Ein SEK Direktor zählt in der Befehlskette soviel wie ein Erster Polizeihauptkommissar.

    Eigentum von Florian Cordes

    Dieser Beitrag wurde bereits 6 Mal editiert, zuletzt von Peter Wolle ()